News

 30.08.2017 - Begrüßung durch Dr. med. Axel Bedürftig
Neu: Der Klassiker in der Gefäßmedizin
Bereits in 3. Auflage ist nun der Titel von Knut Kröger und Ernst Gröchenig, > Nicht invasive Diagnostik angiologischer Krankheitsbilder, soeben erschienen. Nachdem das Werk einige Zeit vergriffen war, ist es endlich wieder für unsere Kunden vorrätig. Wir freuen uns, dass wir jetzt zu dem wichtigen Thema aktualisiert informieren können.

Die nicht invasive Diagnostik ist das unverzichtbare Komplement zur modernen Bildgebung und wichtige Grundlage zahlreicher medizinischer Entscheidungen. Erstmalig findet sich hier auch ein Kapitel zur Diagnostik von Lymphabflussstörungen. Auch wer diese Methode nicht selbst anbietet, sollte mit der Durchführung und Interpretation der Befunde vertraut sein.

Für das Flaggschiff unseres Verlages, Harrisons Innere Medizin in 19. Auflage, werden für die elektronische Version, den > eHarrison, bereits erneut Updates parat gestellt. So ist jeder User dieses elektronischen Werkzeuges auf dem Stand der aktuellen Entwicklungen und Leitlinien. Das Echo auf dieses Werk ist äußerst positiv. Lesen Sie dazu die > aktuelle Rezension, die deutlich sagt, welchen Rang das Werk in der Humanmedizin einnimmt.

Anregende Lektüre!
Dr. med. Axel Bedürftig

 12.01.2017
Harrison publicatus est
Seit Ende November sind wir hurtig dabei, die vielen eingehenden Bestellungen für unser großes Werk entsprechend zu bedienen. Dabei ist es Weihnachten geworden und das neue Jahr über uns hereingebrochen.

Acht Kilogramm wiegt das vierbändige Werk. Aber es ist nicht das körperliche Gewicht, es ist der Inhalt, der das Buch unverzichtbar macht. Über die vielen Innovationen habe ich bereits auf unserer Website in den letzten Monaten hingewiesen. Das hat Wirkung gezeigt, der Abfluss vom Lager ist rege und erfreut sich nach wie vor hoher Geschwindigkeit.

Entsprechend groß ist auch der Rücklauf an Korrespondenz mit unseren Lesern. Sehr schnell sind wir mit unseren "Usern" im Gespräch. Da gibt es Hinweise, da gibt es Lob und da gibt es auch Kritik. Das alles bündeln wir und werden dies im > eHarrison entsprechend zur Geltung bringen.

Der neue > eHarrison wird Ende des Monats Januar komplett verfügbar sein. Und dort werden dann notwendige Aktualisierungen und entsprechende Hinweise von unseren Autoren berücksichtigt werden können. Wir freuen uns, dass wir eine so große Lesergemeinde haben, die das ermöglicht.

Aus dem Bereich der Onkologie haben wir ein Thema ausgegliedert, das uns für eine eigene Website dient: > www.harrisonsmammakarzinom.de. Hier kann der geneigte Benutzer schnell den neuesten Stand der Diagnostik und Therapie des Mammakarzinoms erlernen. Äußerst segensreich ist die inzwischen hochmodifizierte und effektive Therapie. Mit entsprechenden Fragen und Antworten können alle Leser hier sofort ihren Wissensstand überprüfen und sehen, ob sie das neue Therapieregime beherrschen.

Soeben erscheint die 5. Auflage des > EDF White Book – The Challenge of Skin Diseases in Europe. Hier hat die Europäische Gesellschaft für Dermatologie erneut die Brisanz des Themas Dermatologie in Diagnostik und Therapie unter der Federführung von Harald Gollnick aktuell beleuchtet.

Wir freuen uns, dass unser Programm weiter wächst und schätzen uns glücklich, dass uns so viele hunderte Autoren weiterhin hier so effektiv unterstützen und bedanken uns herzlich bei ihnen.

Anregende Lektüre wünscht
Ihr Dr. med. Axel Bedürftig

 22.09.2016
Harrison ante portas
Nun ist es so weit: Mit mehr als 300 Autorinnen und Autoren haben wir den Harrison nun in der Neuauflage komplett überarbeitet, und das war erneut ein Kraftakt.

Der Goldstandard der Humanmedizin, > Harrisons Innere Medizin in 19. Auflage, wird nun in der letzten Woche November ausgeliefert werden. Es wird wieder ein vierbändiges Werk, der Registerband allein umfasst fast 200 Druckseiten. Das Werk ist ab sofort zum Subskriptionspreis zu > bestellen. Die enge Kooperation mit dem Thieme Verlag beim eHarrison findet erstmals nun auch bei der vorliegenden gedruckten Ausgabe ihr Signal in den Farben des Umschlags.

Niemanden von unseren Lesern wird es erstaunen, dass erneut bei dieser Auflage das Buch quasi komplett neu erstellt werden musste. Die Fortschritte in der Diagnostik und Therapie der vielen Aspekte der Inneren Medizin machen dies nach mehreren Jahren einfach notwendig. Die einzelnen Fortschritte in der Medizin beginnen mit einer wirklichen Revolution, wie wir sie über 50 Jahre nicht mehr erlebt haben: Die Hepatitis C ist heilbar, was für ein Segen für uns Ärzte und vor allen Dingen die Patienten.

Migration und Tourismus bescheren den Medizinern zuvor ungeahnte Konfrontation mit Infektionskrankheiten, die bis dato für unseren Bereich nicht relevant schienen. Das internationale Konzept des Harrison aber deckt alle diese Entitäten diagnostisch und therapeutisch ab. EHEC, Ebola, Zika und viele andere Infektionen müssen neu gelernt und verstanden werden.

Die beliebten klinischen Algorithmen aus dem Harrison wurden ebenfalls optimiert und erweitert. Der Leser hat Zugang zu einmaligen Multimedia-Quellen: Videos für diagnostische Prozeduren, endoskopische Befunde und exzellente radiologische Atlanten.

Zum ersten Mal haben wir ein eigenes Kapitel für die deutsche Auflage zum Thema DRG aufgenommen. Auch ein eigenes Kapitel zu den seltenen Erkrankungen ist erstmals in der deutschen Auflage enthalten.

Unsere Leser wissen, dass der deutsche Harrison den großen Vorzug bietet, auf mehr als viereinhalbtausend Seiten die deutschen Usancen in Diagnostik und Therapie zusätzlich wiederzugeben. Auch die deutschen Leitlinien sind natürlich in dieser Auflage von unseren Autoren dankenswerterweise aufgenommen worden. Dieses hilft all unseren Lesern im deutschsprachigen Raum.

Harrisons Innere Medizin in 19. Auflage ist ein Muss für jeden Mediziner, hier zu lesen, hilft uns und unseren Patienten!

Dr. med. Axel Bedürftig

 24.02.2016
Die Harrison-Familie wächst
Während unsere Autoren und wir im Verlag unter Hochdruck an dem großen Werk > Harrisons Innere Medizin, 19. Auflage in deutscher Sprache arbeiten, haben wir gleichzeitig das Glück, dass unser Autor, > Manfred Dietel, mit Mitarbeitern nicht nur aus der Charité zugestimmt hat, ein eigenes Werk vorab mit uns zu publizieren, mit dem Titel > Harrisons Hämatologie und Onkologie.

Dieses etwa 1.000-seitige Werk soll voraussichtlich im Juni dieses Jahres bereits ausgeliefert werden. Aufgrund der aktuellen Entwicklung in der Diagnostik und Therapie der unterschiedlichsten malignen Tumoren möchten wir alle Kolleginnen und Kollegen in der Humanmedizin vorab mit dieser äußerst wichtigen neuen Entwicklung so schnell wie möglich informieren. Im Bereich der Onkologie ist die personalisierte Medizin bereits nach Einführung von Herceptin in aller Munde. Inzwischen wird diese Art der Behandlung international gerne schon "Präzisionsmedizin" genannt.

> Harrisons Hämatologie und Onkologie bietet jetzt auf aktuellster Basis für alle Beteiligten an den interdisziplinären Tumorkonferenzen das notwendige Wissen. Checkpoint-Inhibitoren und Tyrosinkinase-Inhibitoren sind jüngste Beispiele, gefolgt von: PARB-Inhibitoren beim Ovarialkarzinom, anti-EGFR-Antikörper beim Dickdarmkarzinom, Tyrosinkinase-Inhibitoren beim Lungenkarzinom, BRAF-Inhibitoren beim malignen Melanom, anti-CD20 beim malignen Lymphom.

Dieses große Werk vermittelt als weltweit gültiger Standard das aktuellste Wissen aus der Feder von internationalen Spezialisten. Unsere Experten aus der Charité und aus anderen wissenschaftlichen Institutionen im deutschsprachigen Bereich haben das noch einmal auf unsere Bedürfnisse zugeschnitten, aktualisiert und komplett überarbeitet. So finden natürlich die relevanten aktuellen Leitlinien Aufnahme und werden entsprechend interpretiert.

> Harrisons Innere Medizin in 19. Auflage soll dann voraussichtlich im Oktober dieses Jahres erscheinen. Bis dahin ist noch ein dorniger Weg zu beschreiten, den wir aber alle mit Mut und großem Engagement, vor allen Dingen seitens der Autoren, beschreiten.

Diagnostik und Therapie der Krebserkrankung geht uns alle an!

Dr. med. Axel Bedürftig


> Impressum